Schwester Teresa kommt ins Lüderhaus nach Großenlüder

Am Samstag, den 30. März 2019 um 19.30 Uhr kommt Schwester Teresa zum Vortrag zu ihrem Bestseller „Der befreiende Umgang mit Fehlern!“ in das Lüderhaus, Wiesenweg 14, nach Großenlüder. Herzliche Einladung an Alle, die sich begeistern lassen und die Welt ein bisschen positiv verändern wollen. Der Eintritt ist frei.

 Schwester Teresa ist kein unbeschriebenes Blatt. Sie ist Millionen von Deutschen durch ihre Fernsehauftritte, Musicals, Gottesdienste, Vorträge, Predigten und Bücher bekannt. Als Dipl. Religionspädagogin, ist sie eine gefragte Gastrednerin in der ganzen Republik und nun auch international gefragt und macht seit Jahren als Manager- Trainerin Furore.
"Bei der von Energie und Lebensfreude sprühenden Ordensfrau verbinden sich Redetalent, Humor, Offenheit und Begeisterung für den Glauben zu einer mitreißenden Persönlichkeit. Sie hält keine langweiligen Vorträge zum Ab- oder einknicken, sondern überzeugt mit lebensnahen Hilfestellungen für den Alltag.“
Bestseller: „Der befreiende Umgang mit Fehlern!“ Sünde ist entschuldbar geworden, Fehler dagegen oftmals unentschuldbar. Auch wenn wir wissen, dass wir aus Fehlern lernen können, ist es ist wohl ein Fehler, keine Fehler zu machen. Wer perfekt sein will, weil er mit seinen Fehlern nicht umzugehen versteht, macht sich und anderen das Leben schwer.
Vom befreienden Umgang mit den eigenen Fehlern und den Fehlern anderer, können wir mehr als nur ein freundliches Image gewinnen.
Ein Vortrag, humorvoll und doch unter die Haut gehend, begeisterte schon tausende Zuhörer. Für eine neue Fehlerkultur.
Teresa Zukic wurde in Kroatien geboren und ist in Weinheim an der Bergstraße aufgewachsen. In ihrer Kindheit und Jugend war sie Leistungssportlerin. Im Sportinternat, kurz vor ihrem Abitur, entdeckte sie in einer Nacht die Bibel, ließ sich taufen und trat ins Kloster ein. Verbrachte ein Soziales Jahr am Michaelshof in der Rhön und danach für einige Jahre als Ordensschwester bei den Vinzentinerinnen Fulda. Nach ihrem Abschluss als Dipl. Religionspädagogin (FH) war sie als Gemeindeassistentin in Hofbieber, Volkmarsen, Hanau tätig. 1994 wurde die Gründung der Kleinen Kommunität der Geschwister Jesu Pfingstfest im Erzbistum Bamberg vollzogen.

Siehe auch die nächste Veranstaltung aus dieser Vortragsreihe im anhängenden Infoblatt "Palliativ care am Lebensende!". Am 10. April 2019 ebenfalls im Lüderhaus in Großenlüder. Herzliche Einladung!

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen