Alphornsound und Gebete für Europa

Hünhan. Zu einer eindrucksvollen Maiandacht anlässlich des Europatages, hatten der Förderkreis Mariengrotte Hünhan und die Kolpingsfamilie Burghaun wegen der ungünstigen Witterung in die St. Andreas Kirche eingeladen.

Bannerabordungen aus Burghaun, Eiterfeld und des Bezirksverbandes säumten den Altarraum. In seiner Begrüßung betonte Vorsitzender Günter Pilz die Entwicklung und Bedeutung eines friedlichen, demokratischen Europas im Hinblick auf die bevorstehenden Europawahlen. Christliche Staatsmänner haben sich nach dem zweiten Weltkrieg trotz der Millionen Toten die Hand gereicht und sich für ein freies Europa eingesetzt. 70 Jahre ohne Krieg in Europa ist Anlass dafür zu beten, damit künftige Generationen in Frieden leben können, so Günter Pilz. Im Mittelpunkt der Andacht standen das Große Friedensgebet für Europa und Fürbitten zum Wohle der Menschen, die Pfarrer Franz Hilfenhaus mit Gitarrenbegleitung vortrug. Ein außergewöhnlicher Alphornbläsersound der Nüsttaler Alphornhornbläser umrahmte die Maiandacht und ging vielen Andachtsbesuchern unter die Haut. Die nächste Maiandacht findet am 26. Mai um 18.00 Uhr an der Hünhaner Grotte statt.

Tags:

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen