KF Hessisch Lichtenau feiert Kolpinggedenktag unter dem Motto „Geh, Segne“ – Manfred Kaib Ehrenvorsitzender

Das Kolpingbanner prägte den Raum am Ambo, vor dem Altar waren das Kolpingbild und die Kolpingkerze platziert, der Präses der Kolpingsfamilie Hessisch
Lichtenau, Pfarrer István Kovács betrat die Kirche mit der Kolpingstola. Der Kolpinggedenktages 2022 stand unter dem Motto „Geh, Segne.“

 Nachdem die 2. Kerze am Adventskranz entzündet wurde und die Liturgische Eröffnung vollzogen war, brachte uns Kolpingbruder Andreas Chwala das Thema

„Geh, Segne“ in seiner Einführung etwas näher. Jede und jeder von uns ist aufgerufen, es Adolph Kolping gleichzutun und Menschen Gutes zuzusprechen, denn nichts anderes bedeutet Segen. Kolpingschwester Susanne Hesse hielt die Lesungen und die Fürbitten ab. Kolpingschwester Renate Krause verlas in einem Gebet nach der Kommunion ruhige, eindringliche Worte und Anregungen. Bevor der Schlusssegen erfolgte, gab es noch Ehrungen und Glückwünsche.

Kolpingbruder Alfred Weiser wurde für seine 60-jährige Mitgliedschaft in der Kolpingsfamilie geehrt und erhielt eine Urkunde und einen Blumenstrauß.
Eine besondere Ehrung erhielt unser ehemaliger Vorsitzender Kolpingbruder Manfred Kaib. Er wurde durch die Kolpingsfamilie als Ehrenvorsitzender ernannt und erhielt die Ehrenvorsitzenden-Urkunde und einen Strauß Blumen. Manfred Kaib bedankte sich für diese Ehrung und gleichzeitig auch bei seiner Frau, die ihm über viele Jahre in diesem Amt beigestanden hatte. So ließ es sich der neue Ehrenvorsitzende nicht nehmen, Glückwünsche der Kolpingsfamilie an unsere Kolpingschwester Gerda Brückmann auszusprechen. Gerda Brückmann erhielt für Ihre jahrelangen Verdienste in der sozialen Arbeit, u.a. bei der Arche, das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Zum Schluss des Gottesdienstes betete die Gemeinde für die Heiligsprechung von Adolph Kolping. Mit dem Kolpinggrablied endete der Gottesdienst. Im Anschluss trafen sich die Kolpingmitglieder im Gemeinderaum zu einem Imbiss.


Bericht: Andreas Chwala; Fotos: Rudi Kionczyk

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen