Aktion "Briefe ins Seniorenheim" - Kolpingsfamilien in drei Bezirken aktiv

Pünktlich vor Ostern fanden die ersten Übergaben von Briefen, Karten und Basteleien von den Kolping-Aktionsgruppen Burghaun, Großentaft, Hilders und Flieden an Seniorenheime statt. Damit hat sich die Aktion von Großentaft aus mittlerweile auf drei Bezirke ausgebreitet.

 Günter Pilz, Vorsitzender der Kolpingsfamilie Burghaun schreibt zur Aktion in Burghaun:

Für Senioren im Seniorenzentrum Burghaun und Hünfeld, konnte die Kolpingsfamilie Burghaun 100 Osterbriefe, liebevoll von Kindern aus Burghaun, Hünhan, Fulda und Eichenzell gestaltet, überbringen. Kleine Malereien und Dekorationen zierten die Briefumschläge. Damit sollte ein kleines Zeichen der Verbundenheit zum Ausdruck gebracht werden. Solange die Coronazeit keine Besuche zuläßt, können weiterhin Grußbotschaften an Günter Pilz, Wendelinusstr. 22, 36151 Burghaun-Hünhan oder an Wolfgang Gutberlet, Im Schloßgarten 1, 36151 Burghaun, zugeschickt oder abgegeben werden. Alle Grußbriefe werden ungeöffnet übergegeben. Es dürfen auch Basteleien dabei sein.

Der Kolpingvorstand aus Burghaun hatte kürzlich zur Ostergrußaktion aufgerufen und war von der große Resonanz überrascht. Deshalb soll diese Aktion in Burghaun vorerst bis Ende April weiterlaufen.

-------------------------------------------------

Die Kolpingsfamilien Großentaft und Hilders übergaben ihre ersten Briefe ans Haus Bethanien in Hünfeld. Initiatorin Christina Nophut berichtet auch dort von einer großartigen Resonanz. Es wurde von den Briefeschreibern fleißig gebastelt, gemalt und geschrieben. Dabei konnte jeder mitmachen, Jung und Alt. Die ihr bekannten Briefeschreiber sind zwischen 4 und 87 Jahren alt und haben sehr viel Freude dabei, in der Coronakrise etwas Positives tun zu können. Bei den Bewohnern herrschte große Freude über die unerwarteten herzlichen Grüße. Eine Bewohnerin entschloss sich sofort spontan, einem vierjährigen Jungen einen Dankesbrief zu senden, der ihr liebevoll ein Bild gemalt hatte. In Großentaft läuft die Aktion vorerst unbefristet und man freut sich über weitere Post.

------------------------------------------------------

Zu Ostern schloss sich die Kolpingsfamilie Flieden der Kolping-Briefaktion an. 55 Briefe wurden an die Bewohner des Alten-  und Pflegeheims St. Katharina geschrieben, so erhielt jeder Bewohner Post von der Kolpingsfamilie. Ein schönes Bild, aufmunternde Worte, ein kleiner Gruß, der von Herzen kam.

Darüber hinaus erhielten die Kolpingmitglieder 120 selbst gestaltete Mutmachbriefe und es wurden noch weitere 50 Briefe in der Kirche zum Mitnehmen ausgelegt.

 

 

 

 

Tags:

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Aktuellste Berichte

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen