114. Stiftungsfest in Wüstensachsen

Die Kolpingsfamilie Wüstensachsen begann ihr 114. Stiftungsfest mit einem Gottesdienst, in dem Präses Dr. Heinrich Maicher in seiner Predigt am Bild des Kolping-K, die immer noch aktuellen Werte Adolph Kolpings darstellte. Anpacken statt jammern -  Den Wert eines Menschen nicht in Frage stellen - Zur Gemeinschaft einladen - Menschen eine Heimat schenken.

Zum anschließenden Mittagessen, konnte der 1. Vorsitzende Christoph Gilbert mehr als 120 Teilnehmer begrüßen konnte. Der Vorstand der Kolpingsfamilie konnte sich bei mehreren langjährigen Mitgliedern für 40, 60, und 65 jährige Mitgliedschaft bedanken. Die Mitglieder der Kolpingsfamilie freuten sich über zahlreiche neue Mitglieder.  Den Gesamtbetrag von 726,40 Euro konnten die Helfer der Kleiderboxsammlung je zur Hälfte der KITA Ehrenberger Spatzennest und dem Förderverein des Wüstensachsener Schwimmbades übergeben. Der Höhepunkt des Tages war die Aufführung des Kindertheaterstückes "Käpt'n Bloodys letzte Kaperfahrt."

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen