90 Jahre alt und doch ganz modern – so gehört die Kolpingsfamilie zu den aktiven Vereinen und Gruppierungen in Giesel

 Ein so langes Vereinsleben ist und war geprägt mit vielen Höhen und Tiefen. Die Gründung 1929 unter Pfarrer Karl Graf erfolgte mit dem Beginn der Weltwirtschaftskriese. Die Entwicklung in den ersten Jahren war geprägt von Entbehrungen, die Zeiten des Gesellenvereins Giesel waren Turbulent, Reichstagswahl dann begann 1933 die Zeit der Nationalsozialisten.

Schauen wir auf die Jahre seit der Gründung im Jahre 1929 bis heute, so hat die Kolpingfamilie in Giesel sich nicht nur in einem Punkt zu einer zeitgemäßen und modernen
Gruppierung entwickelt. In kleinen Anfängen bauten sich ab 1960 Jugendgruppen auf. In 1960er und 70er Jahren wurde das Vereinsleben stark intensiviert. So entstanden Familiengruppen, es
wurden Tanzkurse, Filmabende, Fortbildungskurse, Diskussionsabende, wöchentliche Freizeitfahrten für Jugendliche durchgeführt und dazu kamen Familienwochenenden. Mit der Aufnahme von Frauen und Kindern, war eine entscheidende Veränderung für das Fortbestehen wichtige Neuerung der letzten Jahrzehnte eingeführt worden. Der Vorstand bemühte sich Kinder und Jugendliche für die Kolpingsfamilie zu gewinnen, was auch nach und nach in dem rund 900 Einwohner zählenden Dorf mit vielen aktiven Vereinen gelang. Die Wende kam mit den jungen Familien. Seit 1980er Jahren bestanden Familiengruppen, die gemeinsame Aktivitäten entwickelten. Familienwochenenden im Feriendorf Herbstein, Familienbildungsstätte Volkersberg und anderswo wie in Bad Ems. Kolping hatte eine Zukunft! Im Sinne Adolph Kolpings will die Kolpingfamilie Bewusstsein für verantwortliches Leben und solidarisches Handeln fördern. Dabei versteht sich Kolping Giesel als Weg-, Glaubens-, Bildungs- und Aktionsgemeinschaft. Schwerpunkte des Handelns sind die Arbeit mit und für junge Menschen, unser Engagement in der Arbeitswelt, das Zusammenwirken mit und der Einsatz für Familien und für die Eine Welt. Modern, aufgeschlossen und mit viel Optimismus schaut die Kolpingfamilie Giesel nun in die Zukunft und feiert ihr 9o. Stiftungsfest. Das Jubiläumsfest beginnt am Sonntag, 16.Juni 2019 um 9.30 Uhr mit dem Jubiläumsgottesdienst in der St. Laurentiuskirche in Giesel. Anschließend begleiten die „Royal Scots Pipes & Drums, der Kolpingfamilie Flieden“ in einer Festparade die anwesenden Bannerabordnungen, Ehrengäste und Festteilnehmer zur Feierstunde in das „Christoph-Kalb-Haus“(Bürgerhhaus). Es folgt um 12.30 Uhr ein gemeinsamer Mittagstisch mit 2 Menüs. Dabei unterhält sie die Jugend-Conzert Band Fulda. Es folgen um 14.00 Uhr ein großes Kinderfest mit Hüpfburg, Rollbahn, Kinderschminken und vielem anderem beim Bürgerhaus. Kaffee + Kuchen werden bei musikalischer Unterhaltung durch die „Heimatklänge Giesel“ im Christoph-Kalb-Haus serviert.

Zum Kolpingfest lädt die Kolpingsfamilie Giesel die Dorfgemeinschaft und Interressenten aus nah und fern herzlich ein.

 

Tags:

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen