Kreuzaktion

Kolpingsfamilien und –freunde sind eingeladen, pro Person jeweils ein kreativ gestaltetes Kreuz für die Räume im pings – AZUBIKAMPUS zur Verfügung zu stellen.

pings – Der AZUBIKAMPUS

Pings ist deutschlandweit der erste Azubikampus in Fulda. Ein Ort zum Wohnen, Lernen und vor allem Leben.
Das pings ist ein Jugendwohnheim des Kolpingwerks im Bistum Fulda. Junge Menschen, die während der Ausbildung nicht zuhause wohnen können, finden bei uns eine (Wohn-) Gemeinschaft.
Das Team von pings unterstützten junge Menschen ganz individuell nach den Bedürfnissen auf dem Weg in die Selbstständigkeit – ganz nach unserem Motto „Free but not alone.“
Der offene Austausch, eine lebendige Gemeinschaft und ein respektvoller Umgang sind dabei besonders wichtig. Die Idee Kolpings ist moderner denn je und junge Menschen erleben das Vermächtnis Adolph Kolpings hautnah.

Auf über 4000 Quadratmeter, mit weit über 100 modern und komfortabel ausgestattete Apartments, 10 Gemeinschaftsküchen plus Aufenthaltsräume, einem großen öffentlichem Foyer und großzügiger Außenfläche bieten wir ausreichend Platz für junge Menschen. Und jeder Ort sollen Gäste und Bewohner ein individuell gestaltetes Kreuz vorfinden.

Historie Kolpings

Die Historie des Gründers Adolph Kolpings spiegelt sich gesamten Areal. Adolph Kolping war ein Mann, der sich bekannte und aus dem Glauben lebte. Gerade dieser Glaube ist der rote Faden, der sich durch unsere gesamtes Handeln zieht und alle Kolpingsfreunde weltweit vereint. Kolping hat seiner Zeit gezeigt, wie man das Leben an Gott orientieren kann und dass jeder Verantwortung für das eigene Handeln und das eigene Glück übernehmen kann. Und so dazu beitragen kann, die Welt ein Stück weit besser zu machen: „Tut jeder in seinem Kreis das Beste, wir es in der Welt bald besser sein.“

Starke Symbole: Kreuze
Ein Kreuz prägt, wo es trägt. Das Kreuz war für Adolph Kolping ein Symbol für Hoffnung, Ansporn und Perspektive, es eröffnet Chancen und Möglichkeiten.

Sicherlich könnten wir auch schlichte Kreuze aufhängen. Das reicht uns aber nicht. Das Kreuz ist das Zeichen unseres Glaubens und ein Bekenntnis zu Gott.

Wir laden Kolpingsfreunde ein, ein jahrtausende altes Symbol mit innovativen Inhalten zu füllen. Ganz im Sinne Kolpings handwerklich gestaltet und ganz individuell, erkennbar als christliches Symbol. In der Ausführung abstrakt, konkret, aktuell oder traditionell. So individuell, wie die Menschen, die es gestalten.

Bei der Gestaltung bitte wir um die Beachtung einiger weniger Vorgaben, sodass die Freude lange erhalten bleiben kann.

• Jedes Unikat kann und soll eine eigenständige Interpretation aus der Sicht des Gestalters beinhalten.

• Die Kreuze sollen für eine dauerhafte und langfristige Nutzung ausgelegt sein.

• Die verwendeten Materialien sollen natürlich wirken. Die Verwendung von gewünschten Farbgestaltungen soll akzentuiert sein.

• Viele der Kreuze werden in den Apartments über der Tür platziert sein. Hier empfiehlt sich eine Länge von etwa 30 - 60 cm.

• Im gesamten Areal gibt es viele Möglichkeiten unterschiedliche Darstellungen einen geeigneten Platz zu finden. Sondergrößen sind nach Absprache möglich.

Bildband
Alle gestalten Kreuze werden sollen in einem Bildband mit Erläuterung und Bebilderung zusammengestellt werden

• Wir bitten um Einverständnis zur Veröffentlichung der zur Verfügung gestellten Daten.
• Die Entstehung des Kreuzes soll mit ein paar Fotos dokumentiert werden.
• Erwünscht sind auch die Bereitstellung der Entwürfe
• Ein paar Zeilen zur Idee der Gestaltung und zur Interpretation sind sehr willkommen
• Ebenso ein Foto des Gestalters, der Technik sowie ein Titel des Unikates.

Projektleitung: Melanie Möller (Verbandsreferentin)

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen